Letzte Änderung: 10.07.2017

Referenzen

Mercedes-Benz-Bank
Stuttgart

Performance Optimierung BI-Systeme im Risiko-Controlling

  • Durchführung von Workshops zur Schwachstellenanalyse und Bedarfsfeststellung (intern und mit den externen Dienstleistern)
  • Steuerung der externen Spezialisten zur BI Performance Analyse für Informatica und Oracle-Datenbank
  • Planung, Transition der Altsysteme und Inbetriebnahme einer optimierten neuen BI Infrastruktur (Entwicklung bis Produktion)
  • Reporting des Qualitätsfortschrittes an das Management
2.Q 2016 - 4.Q 2016
Mercedes-Benz-Bank
Stuttgart

Einführung Release-Management im Risiko-Controlling

  • Durchführung von Workshops zur Schwachstellenanalyse und Bedarfsfeststellung (intern und mit den externen Dienstleistern)
  • Erstellung und Abstimmung eines Releasekalenders
  • Konzeption und Einführung einer Release-Steuerungs.Methodik im Tool "HP ALM"
  • Einführung eines Deployment-Status-Konzeptes
  • Schulung der beteiligten Linien- und Projektmitarbeiter
  • Begleitung der Releaseplanung und –Rollout-Steuerung im Tagesgeschäft
  • Reporting des Qualitätsfortschrittes an das Management
4.Q 2015 - 1.Q 2016
Nord/LB
Hannover

Vorbereitung und Steuerung Transitionsprojekte bei RZ-Umzug

  • Neuaufbau der gesamten, aktualisierten RZ Infrastruktur am Standort des neuen RZ-Dienstleisters + Transition aller bankfachlichen Anwendungen
  • Ist-Erhebung der Infrastruktur (Hardware, Software, Middleware) und Schnittstellen aller zu verlagernden Bankanwendungen, Planung und Abstimmung der Ziel-Infrastruktur im neuen RZ
  • Detailplanung von Infrastruktur-Bereitstellung, Installationen und Tests mit Fachbereich, Herstellern und Dienstleister für die Phasen Test, Abnahme und Produktion
  • Planung und Steuerung der Transition des zentralen Filetransfertools, sowie Koordination aller zugehörigen End2End Tests bis zum Abschluss der Transitionsphase
  • Detaillierung der Methodik zur Erhebung der transitionsrelevanten Informationen
  • Entwicklung und Implementierung von Maßnahmen zur Qualitätssicherung der Daten und Abläufe
  • Abstimmungen mit den Fachbereichen der Bank und den IT-Teams des Dienstleisters (Basisinfrastruktur, RZ-Architektur und weiteren)
  • Reporting an das Steuerungs-Board
4.Q 2013 - 4.Q 2015
IKB BANK
Düsseldorf

Optimierung der IT Kosten und Services

  • Optimierung der IT Kosten und der internen Leistungsverrechnung, sowie Anpassung des IT Provider Managements an marktübliche Standards und Benchmarking der neu gestalteten IT Produkte
  • Kontext: Optimierung der IT Service Prozesse und IT Produkte und Kosten des Bank-eigenen IT Providers zur Ausweitung von dessen Drittmarkt-Geschäft
  • Nachhaltige Reduzierung der IT Kosten um 10% durch Identifizierung wesentlicher IT Kostentreiber und konsequente Nutzenbewertung und Entwicklung geeigneter Downsizing-Szenarien
  • Erhöhung der internen Leistungsverrechnung auf 90%
  • Umgestalten der heutigen IT Produkte, IT Services, Pricing-Modelle und Verträge in marktübliche, transparente und Benchmark fähige Produkte und Services
  • Verbesserung der eigenen IT Steuerungsprozesse
  • Durchführung eines Preis-Benchmarks auf die neu gestalteten IT Produkte und Servicequalitäten
  • Reporting an das Steuerungs-Board
2.Q 2013 - 3.Q 2013
DZ BANK
Frankfurt

Design und Implementierung Asset- & Configuration Management für Managed Desktop

  • Design und Implementierung der Prozesse und Datenmodelle sowie technische Projektleitung
  • Kontext: Providerwechsel für Managed Desktop Services und Re-Insourcing der zentralen Services
  • Tool-Kopplung Asset und Configuration Management für Managed Desktop als Basis für verbundene Prozesse zwischen DZ-Bank und mehreren IT Dienstleistern
  • Prozess-Anpassung und Toolkopplung für Incident Management, Change Management, Order Management, Request Fulfillment sowie Release und Deployment Management
  • Bereitstellung Prozesse und Tools für den internen ServiceDesk
  • Analyse der Interims-Situation, Interviews und Workshops zur Target-Analyse; Beschreibung der Ziel-Architekturen, Design der Datenmodelle, Steuerung der internen Entwickler und externen Dienstleister bei der Umsetzung der Zielarchitektur
  • Reporting an das Steuerungs-Board
1.Q 2012 - 2.Q 2013
Nord/LB
Hannover

Toolwechsel "Filetransferverfahren" für alle Nord/LB spezifischen Host/Server-Anwendungen

  • Projekt-Steuerung des Toolswechsels „Filetransfer-Verfahren“ zwischen NordLB und Dienstleistern (IBM, Finanz Informatik)
  • Durchführung von Workshops und Einzelinterviews mit den zuständigen Teilprojekten zur Scope Abgrenzung und Ist-Datenerfassung
  • Erstellung von Architektur-Schaubildern für die benannten Anwendungen (über 70) – Ist-Aufnahme, Ziel-Darstellung und Deltaanalyse
  • Dokumentation bestehender Filetransfer Verfahren zur Vorbereitung eines Toolwechsels, und Detailanalyse mit den bisherigen Betreibern (Finanz Informatik und IBM) und den Fachbereichen
  • Erstellung von Entscheidungsvorlagen zum Filetransfer Wechsel für das Programm Management
1.Q 2010 - 1.Q 2012
OMV GmbH
Wien

Petrom
Bukarest

Integration zweier verteilter Service Center in einem Länder übergreifenden Shared Service Center und Standardisierung der (IT-) Dienstleistungen (Verantwortlich für: SAP Competence Center)

  • Konzeption der Shared Service Organisation des neuen SAP Competence Center
  • Detaillierung der Umsetzungsplanung, Fortschrittsverfolgung und Reporting
  • Potential- und GAP-Analyse der Personalstruktur sowie Workshops zu Personalentwicklung; Begleitung des Recruiting Prozesses
  • Konzeption und Einführung des projektübergreifenden Business Case Tracking
  • Fortlaufendes Tracking und Reporting der Betriebs- und Projektkosten sowie Einleitung von geeigneten Maßnahmen zu Sicherstellung der Ergebnisziele
  • Fortlaufendes Tracking der vereinbarten KnowHow-Transfers (extern=>intern und Wien<>Bukarest) sowie Reporting der aktuellen Status und erreichten Ergebnisse an das Management
  • Unterstützung bei der Produktkalkulation unter Berücksichtigung der geplanten Einsparziele
  • Regelmäßige Durchführung von Management-Workshops, anfänglich zur Planung, im weiteren Verlauf zum Verfolgen und Anpassen der Umsetzungspakete
  • Unterstützung des Company Controlling bei den Jahresbudget-Planung, Analyse und Verbesserung der zugrundeliegenden Planungsdaten, fortlaufende Plan/Ist-Analyse der beteiligten Kostenstellen sowie Reporting der Ergebnisse an des zuständige Management
  • Coaching und Unterstützung des umsetzungsverantwortlichen Bereichsleiters sowie der zugeordneten Abteilungsleiter
3.Q 2007 - 4.Q 2009
OMV GmbH
Wien

Petrom
Bukarest

Machbarkeitsstudie zur Integration und Standardisierung von (IT-) Dienstleistungen
in einem Länder übergreifenden Shared Service Center

  • Service Kataloge: Analyse und Erstellung
    für ServiceDesk, Server / Storage / Databases, Messaging, IT Security, Client Services
  • Prozess Design: Ist-Analyse, Design und Definition von Ziel-Prozessen
  • Ziel-Organisation: Erstellung von Alternativ-Szenarien
  • Finanzielle Analyse und Erstellung von Business Cases für die die Ziel-Szenarien
  • Erstellung und Abstimmung der Transition Planung
1.Q 2007 - 2.Q 2007
Deutsche Post AG
Darmstadt

Qualitätssicherung
im Vorfeld der Einführung des neuen Filial-Frontendsystems (EPOS neu)

  • Untersuchung der Stammdaten liefernden und verteilenden Systeme, Qualitätssicherung von Schnittstellen und Ansprechpartnern
  • Identifikation von organisatorischen und technischen Schwachstellen und Einleiten von Prozessverbesserungen
  • Einbindung des Problem Management in die Transitionsphase des neuen Filial-Frontendsystems
  • Erstellen von Betriebsdokumentation für das Problem Management
1.Q 2007
Finanz IT GmbH
Hannover

Konsolidierung und Qualitätsverbesserung des Operations-Bereichs
für verteilten RZ-Betrieb nach ITIL
bei einem IT-Dienstleister im Finanzbereich

  • Analyse von zentralen Geschäftsprozessen und zugehörigen Elementeketten; Visualisierung in der Toolumgebung des Leitstands
  • Integration der dezentralen Anwendungsbetriebe in den Leitstand - Dokumentation der Service-Elementeketten, Analyse und Bereitstellung neuer Entstörverfahren zusammen mit Anwendungsentwicklung und -betrieb, Erstellung von Schulungsunterlagen
  • Zusammenführung der Anwendungssteuerungen Online (Leitstand) und Batch (Arbeitsvorbereitung-AV) - Erarbeitung, Kalkulation und Umsetzung von Migrationsszenarien, Schulungsplänen, Umbaumaßnahmen der Infrastruktur
  • Erstellung von Skillprofilen und Ausbildungsplänen für die Online- und Batch-Steuerung
  • Coaching des internen Projektleiters
4.Q 2005 - 4.Q 2006
Finanz IT GmbH
Hannover

Konsolidierung und Qualitätsverbesserung des Operations-Bereichs
für verteilten RZ-Betrieb nach ITIL
bei einem IT-Dienstleister im Finanzbereich

  • Ist-Aufnahme und Schwachstellenanalyse von Prozessen, Verfahren und Tools der derzeit verteilten Produktionsbereiche
  • Identifikation und Umsetzung von kurzfristigen Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung von Betriebsverfahren
  • Konzeption eines neuen Operations-Bereiches mit Vereinheitlichung der Aufgaben, Kompetenzen, Verantwortlichkeiten sowie
  • Erstellung eines Migrationsplans mit Aufwandsplanung zur Konsolidierung der bisherigen verteilten Produktionsbereiche
  • Beratung bei der Gestaltung einer CMDB für Impact-Analysis im Rahmen des Change-Managements
  • Coaching des internen Projektleiters
1.Q 2005 - 3.Q2005
Bosch-Siemens Hausgeräte GmbH
München

ITIL Prozessdesign "Configuration Management"
bei einem international tätigen IT-Dienstleister

  • Planung, Durchführung und Dokumentation von 7 Workshops zum Prozessdesign für die Einführung von "Configuration Management"
  • Beschreibung der Prozesse, Rollen und Arbeitsmittel
  • Durchführung einer Prozesssimulation
  • Design der Configuration Management Database (CMDB) – Be-stimmung der Kategorien und Typen der Configuration Items, der erforderlichen Attribute und relevanten Relationen
  • Unterstützung bei der Toolanalyse (Umsetzung in HP ServiceDesk)
  • Schulung der Projektteilnehmer auf Kundenseite
  • Coach für die Teilprojektleitung
  • Vorbereitung der Implementierungsphase
4.Q 2004 - 1.Q 2005
Union Investment IT AG
Frankfurt

Coach zur Prozesseinführung "Asset Management"
bei einem Bank-internen Dienstleister

  • Qualitätssicherung und Vervollständigung der Definition von Prozessen und Verfahren für "Asset management"
  • Prozesssteuerung und Qualitätsmessung der definierten KPI für Asset Management
  • Prozessdesign für Bestellsystem und operativen Einkauf zur Vorbe-reitung des Outsourcing der genannten Prozesse
  • Sicherstellen der kontinuierlichen Qualitätsverbesserung des Da-tenbestandes
4.Q 2004 - 1.Q 2005
Lufthansa Systems Infratec GmbH
Frankfurt

Konzeption und Einführung eines zentralen Order-Managements
bei einem IT-Dienstleister

  • Bedarfsanalyse, Konzeption und Einführung eines toolgestützten, kundenübergreifenden Order-Managements
    (Umsetzung in Peregrine Service Center)
  • Entwicklung und Einführung eines Reporting-Systems
  • Prozesseinführung und Schulung der prozessbeteiligten Mitarbeiter
2.Q 2004 - 3.Q 2004
Lufthansa Systems Infratec GmbH
Frankfurt

Service-Manager on-duty für mehrere externe Kunden (Banken)
bei einem IT-Dienstleister

  • Verantwortliche Übernahme von Projekten und Aufgaben in dem Bereich Service-Management
  • Sicherstellung aller zur kaufmännischen Abrechnungen erforderlichen Aktivitäten
  • Prozessentwicklung und Etablierung der Service Prozesse gemäß ITIL-Standard
  • begleitende Dienstleistungen für das Management zur zielorientierten Planung und Steuerung des Bereiches Server Hosting & CRM (z.B. Liefern von Reporting Daten)
  • Sicherstellung der vereinbarten SLAs und Serviceleistungen beim Kunden
  • Qualifizierte Beratung und Unterstützung bei Kundenprojekten
  • Koordination von Teilzielen und Teilplänen (Budget, Projektcontrolling)
  • Durchführung von Qualitätsaudits
3.Q 2003 - 3.Q 2004
Lufthansa Systems Infratec GmbH
Frankfurt

Einführung eines zentralen Produkt-Katalogs und Produkt-Controllings
für einen IT-Dienstleister

  • Analyse der Wertschöpfungskette und Unterstützung bei der Entwicklung einesProduktportfolios eines IT-Dienstleisters
  • Erarbeitung der Controlling-Hierarchie in der Wertschöpfungskette
  • Design der Kostenstellenstrukturen im produzierenden Bereich und der internen Leistungsverrechnung
  • Review der Produkt-Business-Pläne
2003
Lufthansa Systems Infratec GmbH
Frankfurt

Prozessberatung für das Customer Service Management
eines IT-Dienstleisters

  • Geschäftsprozess-Modellierung "Customer Service Management" (Angebots- & Auftragsmanagement) nach ITIL
  • Workshops als Schulungsmassnahme zur Umsetzung der Ergebnisse
2003
Lufthansa Systems Infratec GmbH
Frankfurt

Multi-Projekt Controlling und Bestimmung der Key Performance Indikatoren von Reorganisationsprojekten bei einem IT-Dienstleister

  • Entwicklung und Einführung eines Kennzahlen- und Reporting Systems für die ROI-Bewertung von Restrukturierungsvorhaben (Erfolgsbewertung)
  • Durchführung von Projektreviews und Beratung des Projekt-Lenkungsausschusses
  • Steuerung des Projektbüros
2003 - 2004
Allianz Dresdner Informationssysteme GmbH
Frankfurt

Einführung eines zentralen Multi-Projektmanagement-
und Reporting-Tools bei einem IT-Dienstleister

  • Beratung und Unterstützung bei der Einführung eines neuen Projekt-Planungs-Systems
  • Anpassung des Systems an die bestehende Organisations- und Kostenstellenstruktur
  • Vorbereitung und Durchführung von Schulungen für Fach- und Führungskräfte
  • Aufbau und Steuerung eines Projektbüros
2002 - 2003
DREGIS
Dresdner Global IT-Service GmbH
Frankfurt

Aufbau des Qualitätssupports eines IT-Dienstleisters

  • Projektunterstützung für die Einführung von QM-Systemen
  • Konzeption und Prototyping einer Geschäftsprozess-Management-Datenbank
2001 - 2002
DREGIS
Dresdner Global IT-Service GmbH
Frankfurt

Geschäftsprozess-Modellierung und Reorganisation
eines IT-Dienstleisters

  • Managementberatung zu administrativen und operativen Geschäftsprozessen
  • Neu-Konzeption IT-Organisation (Ist-Analyse; Ablauf- und Aufbau-Organisation, Kostenstellenstruktur)
  • Aufbau und Durchführung von Kostenmanagement und Budget-Planung
  • Geschäftsprozess-Modellierung "Customer Service Management" (Angebots- & Auftragsmanagement)
  • Service-Level-Management: Produktkataloge / Leistungsbeschreibungen / Kalkulationsmodelle / Risikoanalyse / Qualitätssicherung
  • Workshops als Schulungsmaßnahme zur Umsetzung der Ergebnisse
2000 - 2001
HEAG AG
Darmstadt

Aufbau SAP R/3 Betrieb & SystemsManagement

  • Managementberatung
  • SystemsManagement Rahmenplanung
1999
IBM Finland
Helsinki

Planung und Aufbau des Betriebs eines SAP R/3 Rechenzentrums

  • Projektleitung, Rahmenplanung
  • Neu-Konzeption IT-Organisation: Aufbau- und Ablauf-Organisation
  • Zentrale Betriebsführung: Aufbau Operating und 2nd Level Support, UserHelpDesk, SystemsManagement
1998 - 1999
o.tel.o
Köln

"Zentrale Betriebsführung verteilter UNIX-Rechenzentren"

  • Projektleitung, Rahmenplanung,
  • Konzeption Monitoring & Job-Steuerung
  • Zentrale Betriebsführung: Aufbau Operating und 2nd Level Support, UserHelpDesk, SystemsManagement
1997 - 1998
Deutsche Hypothekenbank
Frankfurt

DV-Infrastrukturprojekt für ein gemeinsames SAP R/3 Rechenzentrum mehrerer deutscher Banken

  • Projektmanagement, Rahmenplanung
1997
Lufthansa Systems
Frankfurt

IT Consultant

  • Kosten- und Leistungsverrechnung für ein Unix-R/3-Rechenzentrum
  • SAP R/3 auf MVS
  • System-Design IBM RS6000 SP für SAP R/3
  • Optische Archivierung
1996 - 1997
Lufthansa Systems
Frankfurt

"Zentrale Betriebsführung eines R/3 Rechenzentrums"

  • Projektleitung, Rahmenplanung
  • Neu-Konzeption Aufbau- und Ablauf-Organisation
  • Systems Management Framework Design
  • Zentrale Betriebsführung: Aufbau Operating und 2nd Level Support, SystemsManagement
1996
Andersen Consulting
Sulzbach b.Frankfurt

SAP Basis Berater

  • DV-Konzept, Sizing & Aufbau von R/3 Systemen
  • Erstellung & Durchführungen von R/3 Basis Schulungen
1994 - 1995